· 

gesundes Fast Food

 

Schnelles Essen... herrlich ... "Pia kocht!" Ich weiß es ganz genau, die die mich kennen mussten schon bei der Überschrift lachen. Macht nur, musste ich ja schließlich auch. Das ich mal einen Artikel über Essen verfasse und meine Mahlzeiten fotografiere ist schon witzig und ungewöhnlich. Was gibt es doch schon für tolle BLOGs über gesundes Kochen! Diesen Anspruch habe ich nicht.  

Doch dieser Artikel entstand auch nicht ohne Grund. Ich erlebe es immer wieder, bin ich doch auch nicht die einzige Person die am liebsten nur für einen Kaffee die Küche betritt. Erwartet also keine meisterlichen Kreationen (auch das nett dekorierte Startbild ist natürlich nicht von mir), sondern lasst Euch von gesunden und schnellen Gerichten inspirieren. Wenn ich etwas tolles sehe, dann werde ich mich am Herd probieren, und dann kann ich mit absolutem Recht behaupten "wenn ich das kann, dann kannst Du das auch!" Um noch etwas Luft nach oben zu lassen, starte ich mit dem Frühstück. Wichtigste Mahlzeit, um mit Energie in den Tag zu starten. Bei mir ist es so, entweder stehe ich frühmorgens (5:00 Uhr) auf, da ist mir jegliche Zubereitung vor der Arbeit zu viel. In Ruhe um diese Uhrzeit zu frühstücken gelingt mir nicht, deshalb trinke ich lieber einen frisch zubereiteten Bulletproof Coffee, welcher mich vorerst mit Energie versorgt. Nach den ersten Trainingseinheiten kann ich dann auch mein Frühstück genießen. Viele Varianten gibt es dabei bei mir nicht: entweder gibt es Eier, SKYR, Porridge oder Brot ohne Mehl. Das allerdings fertig gekauft aus dem REWE.  

 

SKYR Natur mit Mandelmilch, Chiasamen, Leinsamen und Granatapfelkerne.

 

3 gehäufte Esslöffel SKYR mit Mandelmilch (ungesüßt),

2 EL Chiasamen und 1 EL Leinsamen (geschrotet) verrühren und quellen lassen. Wahlweise mit Granatapfelkernen oder frischen Himbeeren, Apfel und Nüssen etc. dekorieren. 

 

 

 

Leinsamen: Superfood. Reich an Omega-3-Fettsäuren, zahlreiche Ballaststoffe, eiweißreich, Verdauungsfördernd.

Chiasamen: Superfood. Reich an Omega-3-Fettsäuren, reich an Mineralien: Magnesium, Zink, Kupfer und Eisen.

 

Mandelmilch: glutenfrei, laktosefrei, keine Soja-Proteine.

SKYR: isländisches Milchprodukt, hoher Protein- und niedriger Fettanteil, mit Milchsäurebakterien angereichert, enthaltene Mineralien: Calcium, Kalium und Magnesium.

 

Granatapfelkerne: antioxidative Wirkung, vitaminreich.

 

Himbeeren: reich an Vitamin C, Eisen und sekundäre Pflanzenstoffe, die freie Radikale abwehren. 

Porridge: unbedingt zuckerfrei! Ich nehme gern das von 3Bears "zimtiger Apfel" und lass kurz in Mandelmilch aufkochen.

 

  

Nach meinen Frühstücksvorschlägen kommen wir nun zur Hauptmahlzeit. Ich garantiere Dir, im Schnitt stand ich dafür nur 30min am Herd. Am längsten dauert bei mir immer das Schnippeln vom Gemüse und am Ende das Aufräumen der Küche. Ich weiß ja nicht wie es bei Dir ist, aber bei mir ist beim Kochen immer "Land unter...! ". Nur zur Info, ich schreib hier weder genauste Mengenangaben noch irgendwelche Kochzeiten. Ich improvisiere grundsätzlich und schaue was ich so zu Hause hab. Außerdem hänge ich immer mit einem Löffel über dem Topf und koste minütlich, somit ist es irgendwann fertig. Dekoration wird bei mir auch überbewertet, hier geht's ums Wesentliche. Haha.

 

Thai Gemüse Curry mit Hähnchenfleisch 

 

Brokkoli, rote Paprika, Champignons, Zucchini, Zuckerschoten, milde Curry Paste (Asia-Shop), 1 Dose Kokosmilch, Hähnchenbrustfilet, Reis nach Bedarf.

 

Erst das Fleisch im Wok anbraten, dann das Gemüse in der Kokosmilch dünsten. Mit der Curry Paste (wer mag noch was Fischöl dazu) würzen. Beilage: Jasminreis. 

 

 

Rinderhack mit Zucchininudeln  

350g Rinderhack (Metzger), rote Zwiebel, Knoblauchzehe, Salz, ANKERKRAUT: "Magic Dust Rub", 250g Rispentomaten, Zucchini, JUST SPICES: "Gemüse Allrounder", Rotwein

 

Zwiebel und Knoblauch zerkleinern, in Pfanne andünsten, Hack dazu und anbraten. Reife Tomaten im Mixer (nutz ich auch für meinen EW Drink, bin da sehr praktisch veranlagt) pürieren und dann unters Hack verrühren. Würzen mit ANKERKRAUT und Schuss Rotwein für den Geschmack. Köcheln lassen. Zucchini in Spiralen schneiden. In 2.Pfanne mit Butter andünsten und etwas JUST SPICES würzen.  

 

Hähnchen Hawaii

1/2 Ananas, 2 Süßkartoffeln, 2 Zwiebeln, grüne Paprika, Hähnchenschenkel, 4 EL Olivenöl. Backofen: 200°, 45min 

 

Alles schnippeln. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Olivenöl, (bei Bedarf Chili) durchmengen. Hähnchenschenkel on top und mit ANKERKRAUT "Brathähnchengewürz" würzen. 

 

Zum gleichmäßigen Bräunen Beilagen alle 15min wenden. 

 

 

Thai Gemüse Curry mit Garnelen

 

Brokkoli, rote Paprika, Champignons, milde Curry Paste (Asia-Shop), 1 Dose Kokosmilch, TK Bio Garnelen,

Reis nach Bedarf.

 

Erst die Garnelen im Wok anbraten, dann das Gemüse in der Kokosmilch dünsten. Mit der Curry Paste (wer mag noch was Fischöl dazu) würzen. Beilage: Jasminreis. 

 

 

 

frischer Salat im Glas [Mason Jar Salat]

 

Vorbereitung ist alles, wenn die Zeit mal wieder knapp ist. Deshalb 1x schnippeln und 3 Tage lang frisch genießen. Eiweißquelle (Ziegenkäse, Hähnchen, Shrimps) und Dressing kommt täglich frisch dazu. Lecker!

Von unten nach oben (hart zu weich): Möhre, Kohlrabi, rote Beete, Paprika, Tomate und Salat. Topping: Saatkörner.


 

Hier findest Du ein paar meiner Amazon Link Empfehlungen zum Thema: 


 

Auch wenn wir niemals zusammen kochen werden, kann ich Dir trotzdem dabei helfen Dein Körpergewicht zu verlieren. Training und Ernährung gehören fest zusammen. 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Mit diesem BLOG versuche ich mit Irrtümern, Mythen aufzuräumen. Interessiert es Dich folge mir auf Facebook oder melde Dich für meinen Newsletter an, um keinen weiteren Post zu verpassen. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0